Rückblick Berichte und Bilder ab Ostern 2017

16. April, Ostersonntag:            Feier der Osternacht

Am frühen Ostermorgen haben wir das Feuer Entzündet. Das Licht wurde mit der Osterkerze in die dunkle Kirche getragen und mit Hilfe der Ministranten auf die Kerzen der Gläubigen verteilt. Pater Philipp sang das Exultet und nach den alttestamentlichen Lesungen wurde die Auferstehung verkündet. 

Den festlichen Gottesdienst begleitete musikalisch unsere Schola.

Im Anschluss waren die Gläubigen traditionsgemäß zum österlichen Agape eingeladen.  

14. April, Karfreitag: Gedächtnis des Leidens und Sterbens unseres Herrn 

Nach einem morgendlichen Kreuzweg gedachten viele Kinder mit Eltern

um 10.00 Uhr in einem Familienkreuzweg des Leidens unseres Herrn. 

Am Nachmittag wurde zur Sterbestunde Jesu die Karfreitagsliturgie begangen, musikalisch begleitet vom Kirchenchor. 

Nach der feierlichen Kreuzverehrung wurde das Heilige Grab enthüllt,

und lud die Gläubigen zur stillen Betrachtung ein. 

 

An diesem Tag erhielten die Erstkommunionkinder ihr Kommunionkreuz überreicht. 

13. April, Gründonnerstag:        Feier vom letzten Abendmahl

13. April, Gründonnerstag: Feier vom letzten Abendmahl

 

Unter musikalischer Gestaltung der Schola gedachten wir im feierlichen Gottesdienst der Fußwaschung aus dem Johannesevangelium,

indem Kaplan Pater Philipp und Pfarrer Martin Nissel 22 Erstkommunionkindern

die Füße wuschen.

Später erhielten die Kinder ihr Kommuniongewand überreicht.

Einen Höhepunkt bildeten die von den Priestern gesungenen Einsetzungworte

und der von Schola und Gemeinde gesungene Liedruf:

Deinen Tod, oh Herr, verkünden wir! In ganz besonderer Andacht empfingen die Gläubigen die Hl. Kommunion unter beiderlei Gestalten. 

Am Ende der Feier wurde nach einer Prozession das Allerheiligste in den Seitentabernakel gestelt. 

 

Im Anschluss an die Hl. Messe gestaltete der Pfarrjugendverband zusammen mit der Jugendband, Pater Philipp und Frau Haimerl die eindrucksvolle Ölbergandacht. 

Artikel Straubinger Tagblatt zum österlichen Triduum
Straubinger Tagblatt Artikel Pfarrer zum[...]
PDF-Dokument [1.9 MB]

9. April 2017 - Impressionen von Johann Zellner vom Palmsonntag 

26. März 2017: Spontanbesuch von Bischof Richard, Bischof Paul und Pfarrer König

24. März - Kreuzweg mit dem Kindergarten Sankt Josef

Artikel im Straubinger Tagblatt Patrozinium
Straubinger Tagblatt Patrozinium.pdf
PDF-Dokument [853.4 KB]

Bildergalerie zum Patrozinium am 18. März 2017: 

Artikel im Straubinger Tagblatt Straubinger Spieletage
Artikelansicht ePaper - Straubinger Spie[...]
PDF-Dokument [385.5 KB]
Artikel im Straubinger Tagblatt "Trump-Messe"
13. März _Trump-Messe in Straubing_ Art[...]
PDF-Dokument [300.8 KB]

11. März 2017 - Einkehrtag: PGR und KV im Kloster Rohr

Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung nahmen am 10. und 11. März an einem Einkehrtag im Kloster Rohr teil. Der Referent Werner Ehlen gab Impulse, um über das Christsein nachzudenken. Meditative Tänze und Bibliologe stärkten die Gemeinschaft und brachten die Botschaft der Heiligen Schrift näher. 

Artikel im Straubinger Tagblatt 20 Jahre Notfallseelsorge
20 Jahre Notfallseelsorge Straubinger Ta[...]
PDF-Dokument [723.6 KB]
Artikel im Straubinger Tagblatt Weltgebetstag der Frauen
Weltgebetstag der Frauen in Sankt Josef.[...]
PDF-Dokument [266.6 KB]
Artikel im Straubinger Tagblatt Matthäuspassion
MZ Matthäuspassion.pdf
PDF-Dokument [192.7 KB]
Artikel im Straubinger Tagblatt Erster Nimm2Gottesdienst
Artikelansicht ePaper - 28.01.Nimm2Godi.[...]
PDF-Dokument [356.5 KB]

Jahr 2016

Artikel im Straubinger Tagblatt zu Weihnachten
24. Dezember 2016 - Thema Predigt an Wei[...]
PDF-Dokument [629.2 KB]
Artikel im Straubinger Tagblatt
Licht von Betlehem17.12.2016.pdf
PDF-Dokument [153.8 KB]

13. Dezember 2016 - Licht von Bethlehem erhellt Kirche St. Josef, Senioren und viele Straubinger Häuser

Am 13. Dezember trafen sich über hundert Christen verschiedener Generationen und Konfessionen in der Sankt Josef Kirche, um das Licht von Betlehem zu empfangen und weiter zu geben. Nach der Begrüßung durch Pfarrer Martin Nissel beteiligte sich Kaplan Pater Philipp mit einer Geschichte, die zum Frieden einlud. Pfarrer Dirk Hartleben übernahm von evangelischer Seite her die Predigt, und lud die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen ein, den Teufelskreis von Gewalt und Unfrieden zu durchbrechen - und der Klügere zu sein, welcher nachgibt. Beim verteilen des Lichtes auf viele Kerzen erinnerten sich die Teilnehmer an den göttlichen Frieden, der im Kind von Betlehem Mensch geworden ist. Die Konfirmanden beteiligten sich an den Fürbitten, und gaben eine kleine Erläuterung zur langjährigen Aktion "Licht von Betlehem". In einer Fackelwanderung wurde das Friedenslicht zum Seniorenheim Pro Seniore getragen, wo eine Kerze den Senioren überreicht wurde. Die Kommunionkinder sangen mit kräftigen Stimmen Adventslieder, und erfreuten so die Herzen der Heimbewohner.

11. November 2016 - Wie Sankt Martin will ich werden

So haben die Vorschulkinder des Kindergartens Sankt Josef gesungen. 

Bei der abendlichen Andacht am 11. November in der Sankt Josef Kirche hat die Pfarrei Sankt Josef zusammen mit dem Kindergarten, vielen Schulkindern und deren Eltern und Angehörigen sich an den großen Heiligen erinnert. 

Vor 1700 Jahren wurde der in Ungarn geboren, als Sohn eines römischen Militärtribuns. Die Legende mit der berühmten Mantelteilung und dem Wandel Martins vom Soldat zum Mönch und Bischof haben Kinder der 3. Klasse eindrucksvoll dargestellt. Mit einer gespielten Geschichte zu den Laternen, Gebeten und Liedern haben sich auch die Kindergartenkinder mit Freude eingebracht. 

Nach dem Gottesdienst zog die große "Martinsgemeinde" im Laternenzug zum Kindergarten, wo der Elternbeirat mit dem Kindergartenteam für das Martinsfeuer und das leibliche Wohl sorgten. Die gesegneten Martinsmäntel aus Plätzchenteig luden zum gemeinsamen Teilen und Essen ein. 

Zeitungsartikel Amtseinführung neuer Pfarrer Martin Nissel
Amtseinführung 9.10.2016.pdf
PDF-Dokument [450.0 KB]
Interview mit neuem Pfarrer Martin Nissel
Straubinger Tagblatt 6.9.16.pdf
PDF-Dokument [2.1 MB]

Amtszeit Stadtpfarrer Peter König

Amtszeit Stadtpfarrer Peter König

 

Bis 31. August 2016 war der gebürtige Deggendorfer Geistliche Peter König Stadtpfarrer von Sankt Josef in Straubing. 

20 Jahre lang hat er segensreich gewirkt und viele wichtige Projekte in Kirchenverwaltung und Pastoral umgesetzt. 

In seine Amtszeit fielen u.a. der Neubau des Pfarrheimes und des Kindergartens, aber auch die Modernisierung des Pfarrbüros. 

Seit 1. September 2016 wirkt er in der Stadtpfarrei Mariä Himmelfahrt Vilsbiburg.

 

Hier finden Sie die Artikel aus der früheren Webseite der Pfarrei Sankt Josef: 

 

Artikel und Bilder Amtszeit Pfarrer Peter König
Artikel mit Bildern aus der Amtszeit von[...]
PDF-Dokument [1'012.3 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pfarrei St Josef Straubing